Maikoll’s Blog
Meine Singapore Erlebnisse

Skiferien in Südkorea

„Skiferien in Südkorea“ klingt für die meisten Europäer wohl eher etwas gewöhnungsbedürftig, aber die folgenden Bilder sollen Euch zeigen, dass ich zusammen mit Mil vor wenigen Tagen einen tollen „S-Mix“ aus „Skifahren“, „Shopping“, „Schlemmen“ und „Sightseeing“ in Südkorea geniessen durfte.

 

Skifahren im „Vivaldi Ski Park“

Für Mil war es das erste Mal überhaupt in ihrem Leben auf Skis – doch überraschenderweise hat sie sich dann bereits am zweiten Tag schon nicht mehr mit dem Anfängerhügel begnügt und hat gekonnt die „Intermediate Slope“ in Angriff genommen! 🙂

In wenigen Stunden von +30° Celsius in Singapore auf -20° Celsius in der Umgebung Seoul!!

 

Shopping in Myeongdong, Seoul

Diese Art von Wintermützen haben wir im Skiresort übrigens in allen verschiedenen Versionen von Goofy über Minnie Mouse bis hin zum Pingu und Polarbär gesehen.

 

Sightseeing in und rund um Seoul herum

Gyeongbokgung Palast

Beim Besuch der „DMZ“ (Demilitarized Zone = entmilitarisierte Zone) zwischen Süd- und Nordkorea waren wir weniger als 3km von nordkoreanischem Gebiet entfernt und waren im menschenleeren Bahnhof „Dorasan“. Dies ist die nördlichste Haltestelle in Südkorea. Ab Dezember 2007 haben von da aus Cargo Züge zwischen Süd- und Nordkorea verkehrt, bevor aber schon weniger als 1 Jahr später die Grenzen wieder total dicht gemacht wurden und die Zugtafel „nach Pyeongyang“ (nordkoreanische Hauptstadt) nur noch für Touristenzwecke dient.

Auf dem Weg nach Nordkorea

Das Pissoir mit der wohl atemberaubendsten Aussicht in ganz Seoul: zuoberst im „N Seoul Tower“ auf über 236 Meter über Meer und mit Blick auf die 17 Millionen (!) Metropole.

 

Schlemmen nach südkoreanischer Art

Hühnchenpfanne: Bruzzel-bruzzel in der Tisch-Mitte

Koreanisches BBQ mit Mil, meinem Freund Ivan und seiner Freundin Heekyung...

...unter fachkundiger Führung von Maikoll 🙂

 

Eiskalte grüne Nudeln - Dessert auf Koreanisch

 

Fischfrühstück (einfach erklärt in wenigen Schritten)

1) Man gehe zum Noryangjin Fisch Markt in Seoul…

2) Man lese an einem der unzähligen Fischstände die lebendige und frische Ware aus…

3) Man versuche die Gedanken des (noch) lebendigen Fisches im Aquarium zu lesen, während dieser seinen (mittlerweile weniger lebendigen) Vorgänger in Sashimi-Form beäugt…

4) Man bringe den frischen Fisch auf die andere Seite des Fischstandes und lasse sich das Ausgesuchte dämpfen oder garen…

5) Man geniesse 5 Minuten nach der Auswahl die frische Mahlzeit (und beachte die für „Normalwüchsige“ nicht ganz bequeme Höhe des typisch koreanischen Esstischchens)…

6) Man schlemme rein von Garnelen…

7) …bis hin zu den Muscheln!

Zuguterletzt bleibt nur noch ein riesig grosser Dank und ein herzliches kam-sa-ham-ni-da an Heekyung & Ivan, die unseren Südkorea Aufenthalt mit ihrer perfekten Organisation zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht haben – war echt genial mit Euch!!

Keine Antworten to “Skiferien in Südkorea”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: